Paleo Diät – die Steinzeiternährung

Bildquellenangabe: Dieter Schütz  / pixelio.de

Bildquellenangabe: Dieter Schütz / pixelio.de

Leben wie unsere Vorfahren in der Steinzeit. Dieses Ziel setzt sich die Paleo Diät (oder Paläo-Diät). Mit ihr sollen die Menschen nur noch die Nahrung essen, die unsere Vorfahren verdauen konnten und an die unsere Körper schon seit Urzeiten gewöhnt sind.

 

Was zeichnet die Paleo Diät aus?

Die neue oder vielmehr alte Lebensweise baut darauf auf, dass wir unsere Ernährung komplett umstellen. Paleo Diät Lebensmittel bestehen aus Nüssen, Beeren, Obst in Maßen, viel hochwertigem Eiweiß und Gemüse. ABER: Kein Zucker, keine Mehlprodukte, keine Milchprodukte. Dazu wird die Lebensweise angepasst, so dass neben Bewegung vor allem ein regelmäßiger Schlafrhythmus wieder in den Vordergrund tritt. Dabei gibt es nicht den EINEN perfekten Weg. Bei der Paleo Diät gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei einigen wird Vollkornmehl zum Beispiel als Alternative zum Weizenmehl akzeptiert.

Eine Vielzahl verschiedener Paleo Diät Rezepte soll es möglich machen, dass auch der Gaumen nicht zu kurz kommt. Die Küche ist abwechslungsreich und trotz fehlender Ballaststoffe sättigend. So gilt zum Beispiel geschmortes Sauerkraut mit Aprikosen als gesunde Mahlzeit. Sicher nicht ganz das, was unsere prähistorischen Vorfahren gegessen haben, aber zumindest bei der Auswahl der Nahrungsmittel nahe dran. Und immer wieder werden neue Rezepte erfunden, teilweise auch von angesehenen Sterneköchen.

 


Quelle: youtube.com/ DEUTSCHLANDPROGRAMM

 

Ist der Erfolg auch echt?

Die Frage, ob an der angeblich Steinzeiternährung etwas Gutes sein soll, spaltet Anhänger und Gegner tief. Zwar mögen viele Argumente der Befürworter sich logisch anhören, doch ignorieren sie dafür oft Beweise, die wiederum gegen ihre Trendkost sprechen. Zum Beispiel den, dass niemand genau sagen kann, welche Nahrung unsere Vorfahren zu sich genommen haben. Auch, dass unser Verdauungssystem seit den Tagen unserer frühesten Ahnen Veränderungen durchlaufen hat, um zum Beispiel Laktose aus Milch zu verdauen, wird einfach ignoriert.

 

Ist die Paleo Diät also Schwindel?

Genau kann man das nicht sagen, denn viele der dort verwendeten Tipps haben natürlich eine Wirkung. Die Paleo Diät Lebensmittel enthalten weniger Zucker. Es gibt keine Fertiggerichte mehr. Regelmäßig Schlafen und Bewegung halten den Körper fit. Die Vielzahl an Rezepten bereichert sicher den Speiseplan und es lohnt sich einiges auszuprobieren. Am Ende aber handelt es sich dabei meist um Tipps und Ratschläge, die Ernährungswissenschaftler seit Jahren geben und die immer wieder gerne vergessen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (6 votes cast)
Paleo Diät – die Steinzeiternährung, 4.5 out of 5 based on 6 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.