Stark gegen Erkältung: die 10 besten Hausmittel

Bildquellenangabe: Maria Lanznaster  / pixelio.de

Bildquellenangabe: Maria Lanznaster / pixelio.de

Der Fluch der kalten Jahreszeit kehrt mit dem ersten Frost auf den Autoscheiben auch zurück: die Erkältung. Ständige Unterkühlung lässt uns schneller zu wandelnden Bazillenschleudern werden, als uns lieb ist. Neben schweren Geschützen aus der Apotheke eignen sich zur wesentlich günstigeren und schonenderen Therapie auch einige Hausmittel.

Zu Antibiotika sollte man auf keinen Fall voreilig greifen, da diese bei Vireninfektionen völlig wirkungslos sind und den Körper durch die Abtötung vieler nützlicher Bakterien zusätzlich belasten.

 

10 Hausmittel, die wirklich helfen:

  1. Tee: Holunderblüten-, Lindenblüten- oder Wacholderbeerentee eignet sich bestens, um den Körper aufzuwärmen und die Erkältung auszuschwitzen. Einfach 10 Minuten ziehen lassen und trinken, trinken, trinken.
  2. Salbei: Salbei hat desinfizierende Wirkstoffe und hilft gut gegen Halsschmerzen. Der Tee sollte 15 Minuten zugedeckt durchziehen und kann dann mehrmals täglich zum Gurgeln verwendet werden.
  3. Wasser: Einfach 20 Minuten die Füße ins heiße Wasser strecken, das fördert die Durchblutung und den Abtransport von Abfallstoffen aus dem Körper. Auch als Dampf hat Wasser heilende Kräfte: Der Schleim löst sich schneller und die Atemwege werden frei.
  4. Essig: In kaltem Wasser und Obstessig getränkte Baumwolltücher können als Wadenwickel gut zur Fiebersenkung eingesetzt werden.
  5. Kartoffeln: Weich gekochte, zerdrückte Kartoffeln in Baumwolltüchern sind als verschiedene warme Auflagen heilsam. Als Halswickel wohltuend gegen Halsschmerzen, als Brustauflage gegen eine Bronchitis oder als Ohrenauflage gegen hartnäckige Ohrenschmerzen.
  6. Zwiebeln: Kochen Sie eine in Scheiben geschnittene Zwiebel einige Minuten lang, danach abgießen und mehrmals täglich zu sich nehmen. Nach wenigen Tagen wird das Husten schon leichter werden. Wer mit Ohrenschmerzen zu kämpfen hat, kann auch eine gehackte Zwiebel in ein Tuch einschlagen und als Auflage benutzen.
  7. Dampf: Für die Schleimhäute ist heißer Wasserdampf mit ein paar Eukalyptus-Tropfen sehr förderlich. Dadurch lässt sich die verschnupfte Nase behandeln. Alternativ kann auch mit Kamille inhaliert werden.
  8. Quark: 500 Gramm Quark auf Körpertemperatur erwärmt, auf ein dünnes Tuch gestrichen und um den Hals gelegt wirkt gut gegen Halsschmerzen. Darüber trägt man am besten einen Schal, bis der Quark getrocknet ist.
  9. Suppe: Selbstgemachte Hühnersuppe schmeckt gut, wärmt und wirkt noch dazu antibakteriell
  10. Kochsalzlösung: Befreien Sie Ihre Atemwege mit einer Nasenspülung aus Kochsalzlösung oder dem Verzehr von rohem Meerrettich.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (10 votes cast)
Stark gegen Erkältung: die 10 besten Hausmittel, 4.7 out of 5 based on 10 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.